Nachhaltigkeit Icon Soziales

Neben dem Umweltschutz spielt die soziale Nachhaltigkeit bei uns eine große Rolle. Unsere Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitenden, die für die Herstellung unserer Schokoladen großen Einsatz zeigen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Darüber hinaus unterstützen wir im Rahmen von Gemeinwohl Aktivitäten regionale als auch internationale Projekte, um soziale und kulturelle Initiativen auch in Zukunft zu stärken. 

Mitarbeitende

Ein wichtiges Anliegen ist uns die Förderung von Vielfalt im Unternehmen. Mit dem Unterschreiben der Charta der Vielfalt möchten wir ein Zeichen für Chancengleichheit setzen. So beschäftigen wir mittlerweile bereits Menschen aus ca. 30 verschiedenen Nationen, um die kulturelle Diversität zu fördern. Darunter geben wir Personen, die aus verschiedenen Hintergründen Schwierigkeiten haben am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln. So kooperieren wir beispielsweise mit sozialen Einrichtungen im Kreis Herford wie der Jugendhilfe Schweicheln oder dem Verein Nadeschda, der Frauen einen Weg aus Menschenhandel und Zwangsprostitution ermöglicht.

Unsere Fluktuationsrate von nur einem Prozent jährlich zeigt den Erfolg unserer Maßnahmen zur verantwortlichen Beschäftigung unserer Mitarbeitenden, die wir durch Präventionsmaßnahmen und ein umfangreiches Gesundheitsangebot in verschiedenen Bereichen weiter so erhalten möchten.

Gemeinwohl

Eine Herzensangelegenheit ist uns außerdem die Unterstützung regionaler Vereine, Projekte oder Veranstaltungen in Form von Schokolade oder Spenden im Kreis Herford. So fördern wir beispielsweise den Jugendsport oder Kulturangebote wie das Hits and Kids Musical vom Musikkontor Herford e.V..

Durch den internationalen Bezug von unseren Rohstoffen und den damit einhergehenden sozialen und ökologischen Auswirkungen auf globaler Ebene, liegt die Verantwortung dieser auch in unseren Händen. Neben der kontinuierlichen Verbesserung der Lieferketten und der Bedingungen in den Anbauregionen, fördern wir daher weitere Projekte wie den Bau von Schulen in Erzeugerländern wie Ghana oder Haiti.