Suche

 
Chocolaterie since 1895
Wissenswertes zum Thema Schokolade
 

Wissenswertes

An wen wende ich mich bei Fragen, Anregungen oder Beanstandungen zum Thema Schokolade?

Über unser Kontaktformular können Sie sich jederzeit per E-Mail an uns wenden oder rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 05221 – 910 - 0.

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Kakaosektor für uns?

Die Kakaofrucht ist eine Kostbarkeit der Natur. Sie zu pflegen ist eine Kunst, die ein großes Know-How und engagierte Kakaobauern im Ursprungsland bedarf. Dieses Wissen zu vermitteln und den Bauern für seine zusätzlichen Mühen fair zu entlohnen ist unser Anliegen, weswegen wir unsere Produktion seit Januar 2014 komplett auf nachhaltigen Kakao umgestellt haben.

Wie wird Schokolade richtig gelagert?

Am besten lagert man Schokolade bei einer Temperatur von 14°C bis 18°C, ohne nennenswerte Temperaturschwankungen.

Kann man Schokolade im Kühlschrank aufbewahren?

Das sollte man nicht tun, da die Feuchte des Kühlschranks die Zuckerkristallisation fördert. Fremdgerüche können von der Schokolade angenommen werden und sie entwickelt nicht den gewünschten intensiven Schmelz wie Schokolade, die bei Zimmertemperatur gelagert wird.

Wie behält Schokolade Ihren schönen Glanz wenn ich damit Kuchen überziehe oder etwas dekorieren will? Was bedeutet temperieren?

Beim Temperieren wird die Schokolade erst geschmolzen, abgekühlt und wieder erwärmt.

Nach dem Schmelzen in einem Wasserbad wird die flüssige Schokolade (42-45°C) wie folgt auf unter 30°C abgekühlt: ca. ein Drittel der geschmolzenen Schokolade auf einer glatten sauberen Oberfläche (Arbeitsfläche oder auf einem Backblech) mit einem Spatel hin- und herstreichen, bis sie fest zu werden beginnt. Dann wird sie wieder zur übrigen Schokolade hinzugefügt und untergerührt. Dadurch wird der kalte Teil der Schokolade wieder um ca. 2°C angewärmt. Achtung: Darauf achten, dass kein Wasser in die Schokolade gelangen kann.

Sind alle Weinrich Produkte frei von gentechnisch veränderten Organismen?

Auf Basis unserer Qualitäts-Philosophie verwenden wir keine gentechnisch veränderten Rohstoffe. Unsere Lieferanten haben schriftliche Verpflichtungen unterzeichnet, dass über alle Stufen der Herstellung keine gentechnisch behandelten Rohstoffe geliefert werden dürfen.

Wo finde ich die Kalorien- und Nährwertangaben aller Produkte?

Größtenteils sind alle Nährwerte und Kalorienangaben deklariert. Darüber hinaus senden wir gerne auf Anfrage Produktspezifikationen mit den gewünschten Informationen per E-Mail zu.

Warum geben wir Allergen Hinweise auf unseren Produktverpackungen an?

Verschiedene Produkte werden an denselben Anlagen gefertigt. Trotz gründlichster Reinigung nach jeder Produktion können wir Spuren von Allergenen nicht ausschließen.

Welche Produkte enthalten keine Milchbestandteile, Erdnüsse, Haselnüsse, Soja und Eiweiß?

Alle von uns produzierten Schokoladen sind garantiert erdnussfrei, da wir keine Erdnüsse in unserer Produktion verarbeiten. Bei Milchbestandteilen, Haselnüssen / Mandeln, Soja und Eiweißen kann es innerhalb der Produktion zu sog. Verschleppungen kommen, so dass das Vorhandensein von Spuren in anderen Produkten nicht zu 100% ausgeschlossen werden kann.

Was bedeutet MHD?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, wie lange das Produkt unter der empfohlenen  Lagertemperatur eine annähernd gleichbleibende Qualität beibehält.

Enthalten Weinrich Schokoladen Alkohol?

Geringe Alkoholanteile dienen der Konservierung von Füllungen. Sofern Kleinstmengen von Alkohol in unseren Schokoladen eingesetzt werden, wird der Alkoholgehalt deklariert. Garantiert alkoholfrei sind alle massiven Schokoladen.

Kann ich die Firma Weinrich besichtigen?

Wir sind ein nach IFS und BRC zertifiziertes Unternehmen. Unsere Produktion darf nur von entsprechend geschultem und qualifiziertem Personal betreten werden. Leider können wir öffentliche Führungen nicht anbieten.

Was ist eigentlich Bio-Schokolade?

Das staatliche Bio-Siegel
Das staatliche Bio-Siegel

Im Grunde ist Bioschokolade nichts anderes als Schokolade, wie man sie seit Kindertagen liebt – nur eben aus ökologisch angebauten Zutaten. Als Bio-Schokolade bezeichnet man Schokolade, deren Rohstoffe (Kakao, Zucker etc.) ohne den Einsatz von Agrochemie (Dünger, Pflanzenschutzmittel) angebaut werden. Bei den meisten Bio-Schokoladen wird bewusst auf die Verwendung von Bindemitteln (Emulgatoren) – wie Sojalecithin – und künstlichen Aromastoffen verzichtet. Hauptlieferländer für Bio-Kakao sind die Dominikanische Republik, Bolivien und Ecuador. Bio-Schokoladen sind grundsätzlich mit dem Bio-Siegel gekennzeichnet, welches eine strenge, unabhängige Kontrolle nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus gewährleistet.

Was ist eigentlich fair gehandelte Schokolade?

Fair-Trade-Siegel
Fair-Trade-Siegel

Fair gehandelte Schokolade zeichnet sich durch ökologische und soziale Verantwortung aus. So erhalten die Rohstoff-Bauern (Kakao, Rohrzucker) höhere Preise, die nicht abhängig vom schwankenden Weltmarktpreis sind. Garantierte Abnahmemengen und festgelegte Preise ermöglichen den Bauern langfristige Investitionen und fördern ihre Unabhängigkeit.  Das Fair-Trade-Siegel auf den Schokoladen garantiert langfristige Lieferbeziehungen sowie die Einhaltung von ökologischen Standards, wie z.B. eine klimaschonende Produktion.